Benötigen Sie noch ein Geschenk?

Sprechen Sie mit uns -

Gerne stellen wir Ihnen einen Gutschein für die Kegelbahn und/oder Gaststätte aus !

 

Telefon 06221-25080

oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die vergangene Sportrunde war auch für das Sportkegeln kein sehr schönes Jahr. Die Runde musste coronabedingt abgebrochen und eingefroren werden. Ab September 2021 freuen sich die Spieler und Spielerinnen auf die neue Herausforderung im 100/200 Wurf im DKBC und in der DCU.

Die Sportwarte Volker Pfeifer und Michaela Kirchgessner konnten daher in der JHV 2021 keine sportlichen Erfolge für die Keglervereinigung vorweisen. Diese hoffen auf die neue Sportrunde 2021/2022 und da auf viele sportliche Erfolge.

Der Vorsitzende ehrte in 2021 verdiente Mitglieder:

Horst Schmitt für 60 Jahre Mitglied bei KVH, BKBV und DCU (Bild 1)

Detlev Kitterer und Eduard Heger, 50 Jahre Mitglied der KVH (Bild 2)

Richard Bender, Elke Scheel und Volker Pfeiffer, 25 Jahre bei KVH, BKBV und DCU

Martina Heinisch, Martina Raab und Werner Albrecht, 40 Jahre bei BKBV und DCU

 

Ein besonderes Dankeschön geht an Detlef Kitterer für seinen langjährigen unterstützenden Einsatz für den Verein.

Bei den danach durchgeführten Wahlen wurde die gesamte Vorstandschaft nach der Entlastung durch Hans Göbes in der vorhandenen Zusammensetzung wieder gewählt.

Erster Vorsitzender Hans-Joachim Knauer, 2.Vorsitzender Thomas Hambeck, Kassenwart Andreas Seitz,

Beisitzer Karin Bassauer, Josef Hambeck, Ria Koch, Eduard Heger, 1. Sportwart Volker Pfeifer 2.Sportwart Horst Schmitt, Damenwartin Michaela Kirchgessner, Schriftführerin Karin Ratz, Pressewartin Manuela Heck

           

Auch in 2020 konnten zahlreiche Mitglieder für lange Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Wir gratulieren:

 

Ehrung für die Mitgliedschaft in

 

Rosemarie Maier

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Gerti Huber

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Egon Spachmann

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Anita Maier

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Renate Möller

DCU

BKBV

KVH

50 Jahre

Heike Kaiser

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Claudia Maier

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Barbara Seyfert

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Harald Bachert

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Juliane Ockert

DCU

BKBV

 

25 Jahre

Dorle Heger

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Holger Schulze

DCU

BKBV

 

25 Jahre

Hartmut Hildebrandt

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Sascha Krivosija

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Hans-Jürgen Ries

DCU

BKBV

 

40 Jahre

 

                          

  

Die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde vom Ersten Vorsitzenden H.J. Knauer an die ehemalige jahrelange zweite Vorsitzende der KVH Renate Möller überreicht.  

  

A. Seitz überreichte Manuela Heck (Internetpräsentation und Öffentlichkeitarbeit) und Renate Möller Blumen zum Dank

 

 

 

 

Hygienekonzept der KV Heidelberg e.V., Stand 04. Dezember 2021

Die Regelungen gelten für Freizeit- und Sportkegler sowie für Zuschauer gleichermaßen.

 

1. In der Basisstufe des dreistufigen Warnsystems der Corona Verordnung BW dürfen nur
Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechenden Bescheinigungen die Halle betreten,
sofern sie asymptomatisch sind. Die Testung kann durch einen negativen Antigen-Test, der
nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder durch einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48
Stunden sein darf, nachgewiesen werden.
Nach Auslösung der Warnstufe II gelten folgende Regelungen für das 
Training und den Wettkampf in Sporthallen, sowie der Besuch von Sportveranstaltungen:

Hier gilt für alle Sportler, ehrenamtliche Trainer und Zuschauer die 2G+ Regelung (nur Geimpfte und Genesene, die zusätzlich einen gültigen Antigen-Test haben, dürfen anwesend sein).
Ausgenommen von der 2G+ Regelung sind:

  • Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind (neu).
  • Geimpfte, die bereits ihre Auffrischungsimpfung (Booster) bekommen haben.
  • Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt.
  • Der Impfnachweis muss in digitaler Form vorliegen. Der gelbe Impfausweis oder eine schriftliche Bescheinigung des Hausarztes reichen nicht mehr aus. 

2. Mit Betreten der Kegelhalle sind medizinisch zugelassene Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen.
Von der Maskenpflicht befreiten Personen wird der Zutritt zur Halle aus Gründen der
räumlichen Gegebenheiten nicht gewährt.
Auf der Bahnanlage besteht die Maskenpflicht nur für die Spielerinnen/Spieler nicht.
Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten.

3. Die Anwesenheit muss dokumentiert werden. Entweder durch Eintrag in eine aufliegende Liste
oder einchecken mit der Corona-App.

4. Heim- und Gastmannschaft stehen unterschiedliche Umkleide- bzw. Duschräume zur
Verfügung.

5. Die aufgelegten Kugeln sind nach jedem abgeschlossenen Durchgang durch die Spielerin, den
Spieler mit den vorhandenen Materialien zu desinfizieren.
Nach Möglichkeit sollen eigene Kugeln genutzt werden. Diese dürfen innerhalb der eigenen
Mannschaft an die nachfolgenden Spielerinnen/Spieler weitergereicht werden.

6. Im Sanitärbereich ist darauf zu achten, dass der 1,5-Meter-Abstand eingehalten wird.

7. Der Spielleiter/die Spielleiterin der Heimmannschaft ist für die Einhaltung des
Hygienekonzepts verantwortlich und damit weisungsberechtigt. Sie sind insbesondere zur
Überprüfung der vorzulegenden Test-, Impf- oder Genesenennachweise verpflichtet. Hierzu
können sie sich durch von Ihnen beauftragten Hilfspersonen unterstützen lassen.
Für die Zeit des Wettkampfes wird ihr/ihm das Hausrecht übertragen.

Hans-J. Knauer -   Volker Pfeiffer -     Michaela Kirchgessner
Vorstand              Vereinssportwart   Vereinsdamenwartin

 

 

Auch in 2021 wurden wieder zahlreiche Arbeiten in und am Gebäude sowie der Kegelanlage durchgeführt.

 

Am 22. Juli 2021 erfolgte die lang ersehnte Umstellung unserer Touch-Pads auf die neue Software.

In das Gebäude wurde Breitbandkabel gelegt.

Der Gaststättenbereich sowie der Eingangsbereich (Überdachung) wurde mit LED Lampen ausgestattet.

Die Bodenabsenkung am Eingangsbereich wurde mit Teer aufgefüllt.

Der Schaden am Abwasserrohr an der Front des Gebäudes, verursacht vermutlich durch ein größeres Fahrzeug, wurde behoben und eine Auffahrsicherung angebracht.

 

 

Arbeiten in 2020

Es  wurde wieder eine Firma für die Garten- und Grünbereichspflege eingesetzt. 

Der Müllabstellplatz wurde mit Rasengittersteinen versehen und mit Splitt aufgefüllt.

Die Bäume und die Hecken auf der Grünfläche zurück geschnitten, um das Gebäude an der Fassade der Grünbewuchs entfernt sowie die Regenrinne gereinigt.

Nach den Aufräumarbeiten konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

Weitere Modernisierungen, Erneuerungen waren:

Kugellauf Bahn 1/2 und 3/4 wurden erneuert,

Heckenpflanzen zum Abgrenzen des Müllabstellplatzes gepflanzt,

in der Halle Informationstafeln für die Klubs angebracht,

im Eingangsbereich glänzen 2 LED Leuchten,

die Türen zu den Duschräumen wurden erneuert und Hinweisschilder angebracht.