Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021


Sehr geehrtes Mitglied,

hiermit laden wir Sie frist- und formgerecht zur Jahreshauptversammlung 2021 ein.
Diese findet am Montag, 20. September 2021, um 20.00 Uhr, in der Kegelhalle der KVH statt.

Tagesordnung


1. Begrüßung der anwesenden Mitglieder
2. Feststellung der Stimmberechtigten
3.Genehmigung der Tagesordnung
4. Ehrungen
5. Rechenschaftsberichte der Vorstandschaft
a) des ersten Vorsitzenden
b) des Rechnungsführers
c) der Sportwarte
d) die Berichte der übrigen Ressortleiter liegen schriftlich vor
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Aussprache zu den Berichten
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Bildung eines Wahlausschusses
10. Neuwahlen
11. Bestätigung des/der Jugendleiters/in
12. Beschlüsse zu Anträgen
13. Bekanntgabe des Haushaltsplanes
14. Verschiedenes

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen mindestens 20 Tage (Poststempel) vor der JHV bei der
Geschäftsstelle in Schriftform vorliegen. Verspätet eingegangene Anträge können nur zur Behandlung und
Entscheidung zugelassen werden, wenn Sie mit 2/3 Mehrheit der Anwesenden anerkannt werden.
Die Bilanz kann ab sofort im Vereinsheim eingesehen werden. Bitte setzen Sie sich dazu mit einem Mitglied
des geschäftsführenden Vorstandes in Verbindung.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme an der JHV und verbleiben


mit freundlichen Grüßen
Hans-J. Knauer, 1. Vorsitzender Thomas Hambeck, 2. Vorsitzender

Das unterschriebene Original dieser Einladung ist in der Kegelhalle ausgehängt.
Die Ansprache erfolgt zur Vereinfachung in männlicher Form, gilt jedoch auch gleichermaßen für
Frauen und Diverse.

Hygienekonzept der KV Heidelberg e.V., Stand 16. September 2021

 

1. In der Basisstufe des dreistufigen Warnsystems der Corona Verordnung BW dürfen nur
Geimpfte, Genesene und Getestete mit entsprechenden Bescheinigungen die Halle betreten,
sofern sie asymptomatisch sind. Die Testung kann durch einen negativen Antigen-Test, der
nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder durch einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48
Stunden sein darf, nachgewiesen werden.
Nach Auslösung der Warnstufe erhalten nicht immunisierte Personen nur noch Zutritt in die
Halle, wenn sie einen negativen PCR-Test vorlegen können.
Sobald die Alarmstufe bekannt gegeben wurde, dürfen nur noch immunisierte Personen die
Halle betreten. Asymptomatische, nicht immunisierte Spielerinnen/Spieler, die noch nicht das
18. Lebensjahr vollendet haben oder sich aus ärztlich bescheinigten Gründen nicht impfen
lassen können oder für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission besteht,
wird der Zutritt in die Halle bei allen Warnstufen gewährt, wenn sie einen negativen Antigen-
Test vorlegen können. Anderen, nicht immunisierten Personen wird in der Alarmstufe
aufgrund der räumlichen Gegebenheiten der Zutritt nicht gewährt, auch wenn sie sich auf die
gleichen, bei Sportkeglern für die Nichtimmunisierung zugelassenen Gründe berufen können.


Die Regelungen gelten für Freizeit- und Sportkegler sowie für Zuschauer gleichermaßen.


2. Mit Betreten der Kegelhalle sind medizinisch zugelassene Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen.
Von der Maskenpflicht befreiten Personen wird der Zutritt zur Halle aus Gründen der
räumlichen Gegebenheiten nicht gewährt. Ausgenommen hiervon sind die eingesetzten, von
der Maskenpflicht befreiten Spielerinnen/Spieler einschließlich der Ersatzspieler.
Auf der Bahnanlage besteht die Maskenpflicht nur für die Spielerinnen/Spieler nicht.
Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist einzuhalten.

3. Die Anwesenheit muss dokumentiert werden. Entweder durch Eintrag in eine aufliegende Liste
oder einchecken mit der Corona-App.

4. Heim- und Gastmannschaft stehen unterschiedliche Umkleide- bzw. Duschräume zur
Verfügung.

5. Die aufgelegten Kugeln sind nach jedem abgeschlossenen Durchgang durch die Spielerin, den
Spieler mit den vorhandenen Materialien zu desinfizieren.
Nach Möglichkeit sollen eigene Kugeln genutzt werden. Diese dürfen innerhalb der eigenen
Mannschaft an die nachfolgenden Spielerinnen/Spieler weitergereicht werden.

6. Im Sanitärbereich ist darauf zu achten, dass der 1,5-Meter-Abstand eingehalten wird.

7. Der Spielleiter/die Spielleiterin der Heimmannschaft ist für die Einhaltung des
Hygienekonzepts verantwortlich und damit weisungsberechtigt. Sie sind insbesondere zur
Überprüfung der vorzulegenden Test-, Impf- oder Genesenennachweise verpflichtet. Hierzu
können sie sich durch von Ihnen beauftragten Hilfspersonen unterstützen lassen.
Für die Zeit des Wettkampfes wird ihr/ihm das Hausrecht übertragen.

 

Hans-J. Knauer - Volker Pfeiffer -     Michaela Kirchgessner
Vorstand              Vereinssportwart   Vereinsdamenwartin

 

 

Auch in 2021 wurden wieder zahlreiche Arbeiten in und am Gebäude sowie der Kegelanlage durchgeführt.

 

Am 22. Juli 2021 erfolgte die lang ersehnte Umstellung unserer Touch-Pads auf die neue Software.

In das Gebäude wurde Breitbandkabel gelegt.

Der Gaststättenbereich sowie der Eingangsbereich (Überdachung) wurde mit LED Lampen ausgestattet.

Die Bodenabsenkung am Eingangsbereich wurde mit Teer aufgefüllt.

Der Schaden am Abwasserrohr an der Front des Gebäudes, verursacht vermutlich durch ein größeres Fahrzeug, wurde behoben und eine Auffahrsicherung angebracht.

 

 

Arbeiten in 2020

Es  wurde wieder eine Firma für die Garten- und Grünbereichspflege eingesetzt. 

Der Müllabstellplatz wurde mit Rasengittersteinen versehen und mit Splitt aufgefüllt.

Die Bäume und die Hecken auf der Grünfläche zurück geschnitten, um das Gebäude an der Fassade der Grünbewuchs entfernt sowie die Regenrinne gereinigt.

Nach den Aufräumarbeiten konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

Weitere Modernisierungen, Erneuerungen waren:

Kugellauf Bahn 1/2 und 3/4 wurden erneuert,

Heckenpflanzen zum Abgrenzen des Müllabstellplatzes gepflanzt,

in der Halle Informationstafeln für die Klubs angebracht,

im Eingangsbereich glänzen 2 LED Leuchten,

die Türen zu den Duschräumen wurden erneuert und Hinweisschilder angebracht.

 

                             

 

Auch in 2020 konnten zahlreiche Mitglieder für lange Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

Wir gratulieren:

 

Ehrung für die Mitgliedschaft in

 

Rosemarie Maier

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Gerti Huber

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Egon Spachmann

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Anita Maier

DCU

BKBV

KVH

60 Jahre

Renate Möller

DCU

BKBV

KVH

50 Jahre

Heike Kaiser

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Claudia Maier

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Barbara Seyfert

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Harald Bachert

DCU

BKBV

 

40 Jahre

Juliane Ockert

DCU

BKBV

 

25 Jahre

Dorle Heger

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Holger Schulze

DCU

BKBV

 

25 Jahre

Hartmut Hildebrandt

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Sascha Krivosija

DCU

BKBV

KVH

25 Jahre

Hans-Jürgen Ries

DCU

BKBV

 

40 Jahre

 

                          

  

Die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde vom Ersten Vorsitzenden H.J. Knauer an die ehemalige jahrelange zweite Vorsitzende der KVH Renate Möller überreicht.  

  

A. Seitz überreichte Manuela Heck (Internetpräsentation und Öffentlichkeitarbeit) und Renate Möller Blumen zum Dank

 

 

 

 

Saisonabbruch 2020/21 ohne sportliche Wertung für die Runde 2020/2021 ist beschlossene Sache !

Wir hoffen auf einen sinnvollen Neustart im September 2021 zur Runde 2021/22.

Bleiben Sie gesund und unserem Kegelsport bis dahin treu.

 

Die Runde 2021/22 startet am 11. September 2021.

Ab dieser Spielrunde wird es keine Spielberechtigungskarten des BKBV mehr geben. Spielberechtigt ist wer im Online-Spielbericht auswählbar ist.

 

Folgendes Hygienekonzept ist bei den Wettkämpfen in der Halle zu beachten!

 

Punkt 3.5.6 der Durchführungsbestimmungen des BKBV besagt: 

Jeder Club muss nach dem letzten Spieltag bis spätestens Mittwoch (24.00 Uhr) vor dem jeweiligen nächsten Spiel seinem Gegner und der jeweiligen Ligaleitung sowie dem Schiedsrichter (in der Verbandsliga Frauen u. Männer) das aktuelle Schutz‐ und Hygienekonzept per E‐Mail schicken, damit die Gastmannschaft sich auf die individuellen Vorgaben vorbereiten kann. Eine Sammelmail vor Rundenbeginn an alle Spielgegner ist nicht zulässig und wird als nicht gesendet bewertet.

Das Hygienekonzept kann sich durch Vorgaben des Bundes oder des Landes jederzeit ändern. Wir werden versuchen, Neuvorgaben schnellstmöglich mitzuteilen und hier einzustellen.